uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Aus der Universität

Mittagspause an der Menengai Kaldera. Foto: Corinna Kallich.

Unterwegs in Kenia – 17./18. Februar 2018: „He who goes gently, goes safely. He who goes safely, goes far“ (J. Thomson)

Reisetagebuch: Potsdamer Geowissenschaftler auf Exkursion im Ostafrikanischen Riftsystem
20. Feb 2018
Heute haben wir einen Transfertag in das nördlichste Riftsegment und die letzten Stationen unserer Exkursion in das Ostafrikanische Grabensystem vor uns. Auf dem Weg dorthin nehmen wir ein paar Umwege in Kauf. Wir sind mehr ...
Der „Katerit“ Aschekegel. Foto: Henry Wichura.

Unterwegs in Kenia – 16. Februar 2018: „Elmentaita – Ort des Staubes“

Reisetagebuch: Potsdamer Geowissenschaftler auf Exkursion im Ostafrikanischen Riftsystem
19. Feb 2018
16. Februar Wir trinken unseren Morgenkaffee mit Blick auf den Elmentaita-See. Rosafarbene Streifen schimmern im Uferbereich und weit bis in die Seemitte hinein. Mit dem Fernglas erkennen wir, dass es sich bei diesen mehr ...
Diskussion am Kalderarand des Mount Longonot. Foto: Henry Wichura.

Unterwegs in Kenia – 15. Februar 2018: „Oloonong’ot – Berg der vielen Kämme“

Reisetagebuch: Potsdamer Geowissenschaftler auf Exkursion im Ostafrikanischen Riftsystem
16. Feb 2018
15. Februar Heute untersuchen wir eine der größten Vulkankalderen innerhalb des Kenia-Rifts: Mount Longonot mit einer Höhe von ungefähr 2560 Metern. Obwohl sich dieser Vulkan noch immer durch Injektionen von Gasen und mehr ...
60.000 Jahre alte Seesedimente und Aschenlagen. Foto: Corinna Kallich.

Unterwegs in Kenia – 14. Februar 2018: „Enemenenga – Tor zur Hölle“

Reisetagebuch: Potsdamer Geowissenschaftler auf Exkursion im Ostafrikanischen Riftsystem
15. Feb 2018
14. Februar Als der Afrikaforscher Gustav Adolf Fischer 1883 den Naivashasee besuchte, führte ihn seine Reise auch in die Enemenenga-Schlucht, was in der Massai Sprache „das Tor zur Hölle“ bedeutet. Für uns mehr ...
Vorlesung in einem ausgetrockneten Flussbett in der Nyokie-Ebene. Foto: Corinna Kallich.

Unterwegs in Kenia – 13. Februar 2018: „Conna barridi: oder die kalte Ecke“

Reisetagebuch: Potsdamer Geowissenschaftler auf Exkursion im Ostafrikanischen Riftsystem
14. Feb 2018
13. Februar Wir verlassen Magadi in Richtung Nordosten, um über Nairobi zum 130 Kilometer entfernten Naivasha-See zu fahren. Auf dem Weg dorthin machen wir einen längeren Halt in der Nyokie-Ebene. Hier untersuchen wir mehr ...