uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veranstaltungshinweise

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen der Universität Potsdam in den kommenden Tagen aufmerksam machen. Weitere Hinweise finden Sie im elektronischen Veranstaltungskalender unter www.uni-potsdam.de/veranstaltungen.

Polnischer Filmclub: „Hardkor Disko“
Studierende des Instituts für Slavistik präsentieren das Filmdrama „Hardkor Disko“ (2014, OmdU) im Kino Thalia. So wie sein Held Marcin kommt auch Krzysztof Skoniecznys Film aus dem Nichts. Das Werk des 31-jährigen Regisseurs entstand ohne jede Filmförderung und vor allem ohne Kompromisse. Skonieczny setzt auf spröde, in Grau-Blau getauchte Bilder, die Dialoge sind karg, die Handlung ist offen. Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es wie immer Sprachkurse für Polnisch-Interessierte. Unterstützt wird der Filmclub vom Polnischen Institut Berlin, dem Programmkino Thalia Babelsberg und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg. Eintritt: 9,50 Euro/5 Euro.
Zeit: 15.01.2018, 18.00 Uhr    
Ort: Kino Thalia Babelsberg Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Str. 50, 14482 Potsdam
Kontakt: Malgorzata Mrosek, Institut für Slavistik; E-Mail: mmrosek@uni-potsdam.nomorespam.de

Podiumsdiskussion: „Verbindung zwischen vielfältigem Klassenzimmer, Eltern und Community“
Welche Schwierigkeiten haben Lehrkräfte und Schulleiter dabei, Familien zu erreichen? Was hält Eltern davon ab, sich an den Schulaktivitäten ihrer Kinder zu beteiligen? Wie können Eltern und Schule besser zusammenarbeiten? Eine Podiumsdiskussion in der Wissenschaftsetage bringt Perspektiven von Lehrkräften, Eltern und einer Forscherin zusammen, die sich mit den Beziehungen zwischen Schule, Eltern und Community auseinandersetzen. Eine Veranstaltung in der Reihe  „Kulturelle Vielfalt, Migration und Bildung“ des Bereichs Inklusionspädagogik der Universität Potsdam.
Zeit: 16. Januar 2018, 17:30-19:30 Uhr
Ort: Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Kontakt: Ursula Moffitt, Telefon: 0331 977-6361, E-Mail: diversity@uni-potsdam.nomorespam.de

Podiumsdiskussion: Deutsch-Russischer Studierendenaustausch
28 Jahre nach dem Mauerfall durchzieht erneut eine hohe Mauer die deutsch-russischen Beziehungen. Ein Ausweg liegt im Dialog der Zivilgesellschaften. Welches Potenzial wird dem deutsch-russischen Studierendenaustausch zur Überbrückung dieser Mauer beigemessen? Wie wird er gefördert? Und welches Karrierepotential birgt er? Diesen und anderen Fragen widmet sich das Podiumsgespräch „Grenzen überwinden – Potentiale nutzen. Deutsch-Russischer Studierendenaustausch als Schlüssel zur Karriere und Überwindung politischer Grenzen“. Veranstalter ist das Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen (Zessko).
Zeit: 16. Januar 2018, 18:00-19:30 Uhr
Ort: Campus Griebnitzsee, Haus 06, Hörsaal 01, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam
Kontakt: Dr. Doris Gebert, Zessko, E-Mail: doris.gebert@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/de/zessko/service/pod.html


Medieninformation 12-01-2018 / Nr. 007
Jana Scholz

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse