uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Konfliktbewältigung

Gerade im Studien- und Arbeitsalltag können Konflikte auftreten. Demotivation, gesundheitliche Schwierigkeiten oder der Verlust an Effektivität in Studium oder Arbeit sind mögliche Folgen. Bestehen diese Auseinandersetzungen dauerhaft oder werden sie nicht für alle Beteiligten zufriedenstellend aufgelöst, können sie zu vielfältigen Beeinträchtigungen führen. Dies möchte die Universität Potsdam mit dem Konfliktmanagement verhindern. Eine Steuerungsgruppe nahm sich dieses Themas an und entwickelte ein Konzept zur Unterstützung von Universitätsangehörigen im Konfliktfall.

Seit November 2013 stehen den Studierenden und Beschäftigten der Universität Potsdam an allen drei Universitätsstandorten geschulte Vertrauenspersonen zur Verbesserung der Studien- und Arbeitsbedingungen zur Verfügung, die unkompliziert, anonym und vertraulich ein offenes Ohr für sie haben. In regelmäßigen Schulungen bilden sich die Vertrauenspersonen weiter. Angemerkt sei jedoch an dieser Stelle, dass diese Vertrauenspersonen weder Mediatoren sind, noch therapeutische Arbeit leisten können. Aufgrund ihrer Universitätszugehörigkeit und beruflichen Tätigkeit haben sie aber Einblick in viele Bereiche der Universität Potsdam und stehen im Konfliktfall kompetent für ein Gespräch zur Verfügung.

 

 

 

Koordination:

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

 

Campus Am Neuen Palais
Am Neuen Palais 10
Haus 6